Warum Nutella noch ungesünder ist, als wir denken.

Obwohl das Marketing-Team von Nutella den schokoladigen Haselnuss-Aufstrich als Teil eines ausgewogenen Frühstücks anbietet, müssen wir daran denken, dass diese Leute nunmal ein Marketing-Team sind. Und das bedeutet, dass sie uns durch ihre mit Schokolade bedeckten Zähne belügen. Wie sich herausstellte, hat Nutella einige Zutaten, die zu einem Gerichtsverfahren gegen den Hersteller Ferrero geführt haben. Und sie sind alles andere als gesund.

food-colorful-dessert-sweet-large

Pixabay

Im Jahr 2012 musste die Mutterfirma von Nutella insgesamt 3 Millionen Dollar an alle an dem Prozess Beteiligten zahlen, nachdem sie schuldig gesprochen wurde. Die Anklage lautete “Healthwashing”. Diese Methode kommt ins Spiel, wenn eine Marke aufgrund von angeblich gesundheitsfördernden Eigenschaften vermarktet wird und Angaben gemacht werden, die wissenschaftlich belegt erscheinen. In der Praxis wird diese Methode angewendet, wenn ein ungesundes Nahrungsmittel möglicherweise “weniger ungesund” ist als die Produkte der Konkurrenz.

current-1661910_960_720-1

Pixabay

Im Laufe der Jahre gab es sogar Fälle, bei denen Menschen aus dem Gesundheitswesen und ihre Stellvertreter sich mit Firmen wie Coca Cola zusammen getan haben. Das Ergebnis waren “Studien” zugunsten der jeweiligen Firmen. Obwohl die Sammelklage gegen Ferrero keine solche Studie ans Licht brachte, hat diese Firma mit ähnlichen Methoden gearbeitet. Prinzipiell wurde die Klage eingereicht, weil die TV-Werbung der Marke Nutella als Teil eines nahrhaften Frühstücks anpreist, was es sicherlich nicht ist.

toast-759670_960_720

Pixabay

Aber was ist nun so schlecht an Nutella? Drei Dinge: Vanillin, Soja-Lezithin, und modifiziertes Palmöl. Das alles will man nicht unbedingt im Körper haben. Fangen wir mit Vanillin an, weil es sich anhört wie der Name eines schrecklichen Superschurken. Das Zeug wird aus Erdöl hergestellt, Leute. Wir sollten uns das wirklich nicht antun.

nutella-754483_960_720

Pixabay

Und nein, bevor ihr fragt, es ist nicht Vanille. Im Fall von künstlichem Vanille-Aroma wird dieser Chemie-Cocktail verwendet, um dem sogenannten “Extrakt” Geschmack zu geben. Vanillin wird als Excitotoxin eingeordnet, und der Konsum von solchen Toxinen steht im Zusammenhang mit neurologischen Erkrankungen, Migräne, Hormonstörungen, Krampfanfällen und mehr. Außerdem enthält es MNG (Mononatriumglutamat). Dieses Zeug steuert das Belohnungszentrum im Gehirn an und führt dazu, dass man gar nicht mehr aufhören will zu essen. Und das ist nicht gut, wenn das Essen Excitotoxine enthält.

nougat-272934_960_720

Pixabay

Nun zum Soja-Lezithin.
Wissenschaftler
haben herausgefunden, dass regelmäßiger Verzehr von Sojalezithin (wenn auch in ziemlich großen Mengen) bei Tieren Apathie, schlechte Reflexe, und verringerte Wirkung von Schmerzmitteln bewirkt. Es handelt sich hier zwar um eine weit höhere Belastung, als normalerweise durch Nutella entsteht, aber Sojalezithin gehört zu den am meisten verwendeten Zusatzstoffen für Lebensmittel weltweit. Man bekommt es von allen Seiten.

nutella-74337_960_720

Pixabay

Und zuletzt haben wir noch modifiziertes Palmöl.
Normalerweise werden Pflanzenöle modifiziert, weil sie für die Produktion mit starken chemischen Mitteln und großer Hitze behandelt werden müssen. Bei Nutella erhöht das Palmöl den Fettanteil auf eine nicht gerade gesunde Art. Bei Erdnussbutter, in den USA wahrscheinlich der Erzfeind von Nutella, ist der Fettgehalt ebenfalls ziemlich hoch, aber es sind natürliche Fette. Im Prinzip sind das die “guten Fette”, von denen die Ärzte immer reden. Das ist nicht der Fall bei dem stark verarbeiteten Öl im Nutella.

nutella-breakfast-1473229_960_720

Pixabay

Wenn du dir auf ein Frühstücksbrot Nutella streichst, kannst du genauso gut auch einen Schokoriegel einschmelzen und auf die andere Scheibe streichen. Beides ist ungefähr gleich gesund. Das Leben ist nunmal unfair und alles ist schlecht.

brigadier-842639_960_720

Pixabay

Wenn du dein Lebensglück zerstören willst, lies einfach diesen Artikel nochmal. Ciao, Nutella. Es war schön, dich zu kennen. TEILE diesen Artikel mit allen, die zu viel Nutella essen!

Quelle Viralnova