So ungesund ist Gemüse

Wer mag schon wirklich Grünkohl? Die wenigsten Menschen. Aber es ist gesund und gut für den Körper. Wenn man sich lethargisch, reizbar, träge fühlt, dann sollte man vielleicht doch mehr grünes essen. Es gibt einiges an Obst und Gemüse, welches uns gut tut – bei manchen hättest du nie gedacht, dass es so gesund ist. Und dann gibt es einiges an angeblich gesundem, welches aber alles andere als das ist – man kann es getrost austauschen. Vielleicht nicht gerade mit Schokolade, aber austauschen. 

food-healthy-vegetables-potatoes-medium

Pexels

#1 Erbsen
Erbsen schmecken wie Mottenkugeln und sind auch nicht gut für den Körper. Denn sie sind hoch glykämisch. Glykämische Lebensmittel verursachen unter anderem Gewichtszunahme und Akne.

food-medium

Pexels

#2 Paprika
Paprika enthalten Solanin, welches zu Entzündungen wie Diabetes morphen und Herzerkrankungen führen kann. Erinnere dich daran, wenn du zu viel davon isst.

red-lunch-green-knolling-medium

Pexels

#3 Gefrorene Veggieburger
Sie sind mit Soja voll – und dieses ist dann stark verarbeitet worden. Vegetarisch ist da nicht mehr viel daran, deshalb sollte man die Burger besser frisch machen.

vegetables-vegetable-basket-harvest-garden-medium

Pexels

#4 Kokosnuss und Mandelmilch
In Kartons verpackt ist viel Vitamin D2 drin, was künstliche Vitamine sind. Sie wurden mit Missbildungen und brüchigen Knochen in Verbindung gebracht. Zudem wird ein Verfahren verwendet, welches eine Substanz namens Carrageen erzeugt – und dieses wurde als karzinogen (krebserregend) gekennzeichnet.

milk-glass-frisch-healthy-46520-medium

Pexels

#5 Margarine
Butter und Margarine sind gleich schlimm – denn die gehärteten Öle verändern sich bei Raumtemperatur, sie sind ungesättigte Fettsäuren und schlecht für den Körper.

pexels-photo-94443-medium

Pexels

#6 Sellerie
Warum Sellerie schlecht ist? Wie lange hast du Zeit? Die Kurzform ist, dass Sellerie schlicht und einfach sinnlos ist. Das Gemüse verlässt den Körper so, wie es aufgenommen wurde.

soup-greens-celery-vegetables-food-medium

Pexels

#7 Vollkorn
Bisher haben viele geglaubt, dass Vollkorn gesünder ist als Weissbrot. Aber das stimmt nicht, denn die Brote haben viele gehärtete Öle, Zusatzstoffe und Zucker in sich.

bread-food-healthy-breakfast-medium

Pexels

#8 Joghurt
In den meisten Joghurt-Arten ist so viel Zucker wie in den Schokoriegeln. Wenn man Naturjoghurt mit nimmt, sollte man darauf achten, dass kein oder kaum Zucker enthalten ist – zuhause noch Obst nach Wunsch hinein schneiden und genießen.

pexels-photo-128865-medium

Pexels

#9 Trockenfrüchte
Geliebt von vielen Menschen, sind die getrockneten Früchte oft mit Zucker und Konservierungsstoffen überzogen und dann verpackt worden. Damit sind sie nicht besser als Gummibärchen.

pexels-photo-139917-medium

Pexels

#10 Agavennektar
Künstliche Süßstoffe sind schrecklich, und Agavendicksaft scheint ein natürliches Mittel zu sein, womit man die ersetzen kann. Leider aber ist in dem Saft mehr Fructose als in jedem anderen Süßungsmittel.

pexels-photo-70239-medium

Pexels

#11 Sandwich
Wenn man aufzählt, was man alles auf das Sandwich schmiert, ist klar, dass nicht alles gesund sein kann. Alleine das Weissbrot ist nicht unbedingt der Bringer.

pexels-photo-133578-medium

Pexels

#12 Ei-Austauschstoffe
Es enthält zwar weniger Cholesterin, aber dafür mehr Konservierungsstoffe. Zudem sind weniger Vitamine darin – einige Eier in der Woche sollte man schon zu sich nehmen.

egg-chicken-eggs-raw-eggs-eggshell-128885-medium

Pexels

#13 Wraps
Tortillas sind aus Weißmehl. Und viel Natrium, in einem Tortilla ist ein Drittel des empfohlenen Tageswertes drin. Aber wir entscheiden uns auch oft aus Geschmacksgründen für knuspriges Hähnchen, statt des gegrillten, mit leckerem Dressing – und da sind die Kalorien.

tortilla-1386757_960_720

Pixabay

Teile den Beitrag, um auch andere aufzuklären.

Quelle Viralnova