Mit diesen 10 Tricks föhnst du deine Haare richtig.

Vor allem Menschen mit dichtem Haar kommen kaum ohne einen Föhn aus. Die Haare werden ganz einfach geglättet und man läuft nicht mit einem hässlichen Krauskopf herum. Das einzige Problem: die meisten wissen gar nicht, wie stark sie ihr Haar damit beschädigen. Aber keine Sorge! Mit diesen einfachen Tipps und Tricks vermeidest du Fehler und wirst zum Föhn-Profi.

Fehler Nr. 1: Das Haar ist zu nass. Dein Haar sollte fast trocken sein, bevor du den Föhn benutzt. Erstens bricht nasses Haar viel leichter, und zweitens dauert es so viel länger. Entferne zuerst mit einem Handtuch so viel Wasser wie möglich.

woman-586185_960_720

Quelle

Fehler Nr. 2: Du benutzt die falsche Bürste. Eine Bürste aus Metall heizt sich sehr schnell auf und beschädigt dein Haar. Nimm lieber eine aus Wildschweinborsten, Nylon oder Keramik. Es ist sehr wichtig, dass es sich um eine Rundbürste handelt.

swimming-pool-830505_960_720

Quelle

Fehler Nr. 3: Dein Haar wird nicht durch Pflegemittel geschützt. Bei Föhnen bekommt das Haar eine Menge Hitze ab. Ohne Hitzeschutzmittel wird es leicht beschädigt. Dadurch wird das Haar noch krauser und widerspenstiger, was das komplette Gegenteil von dem ist, was du durch das Föhnen eigentlich erreichen willst.

nature-sunset-person-woman-large

Quelle

Fehler Nr. 4: Du föhnst ohne den Düsenaufsatz. Dieser Aufsatz macht es sehr viel einfacher, das Haar zu glätten und zu stylen.

girl-swimsuit-splash-play-160475-large

Quelle

Fehler Nr. 5: Du benutzt die falschen Produkte für deinen Haartyp. Wenn Produkt und Haartyp nicht zusammenpassen, bekommst du nicht die volle Wirksamkeit. Dein Haar wird nicht so glänzend, voluminös und glatt, wie es sein könnte. Außerdem könnte es dein Haar schwer machen. Lies die Etiketten gründlich durch, bevor du etwas kaufst!

hairdressing-1516345_960_720

Quelle

Fehler Nr. 6: Das ganze Haar auf einmal föhnen. Du solltest immer nur kleine Teile auf einmal bearbeiten, damit du mehr Kontrolle hast. Fang am besten unten an und stecke das obere Haar hoch. Arbeite dich in Abschnitten von ungefähr fünf Zentimetern nach oben.

comb-350077_960_720

Quelle

Fehler Nr. 7: Du föhnst dein Haar in die falsche Richtung. Am Ansatz solltest du das Haar entgegen der natürlichen Wuchsrichtung föhnen. Bei den Spitzen sollte der Föhn eher nach unten zeigen, damit dein Haar so glatt wie möglich wird.

fire-227291_960_720

Quelle

Fehler Nr. 8: Der Föhn ist zu heiß eingestellt. Sofern du nicht wirklich dichtes Haar hast, solltest du den Föhn immer auf niedrigere Temperaturen einstellen. So vermeidest du unnötige Haarschäden.

pretty-woman-makeup-mirror-glamour-39250-large

Quelle

Fehler Nr. 9: Dein Föhn ist viel zu alt. Ein Föhn funktioniert irgendwann einfach nicht mehr richtig. Wenn du deinen schon mehr als ein paar hundert Mal benutzt hast, solltest du ihn ersetzen. Sonst fängt er an zu überhitzen und du bekommst Spliss ohne Ende.

girl-570556_960_720

Quelle

Fehler Nr. 10: Das Haar ist am Ende noch nicht ganz trocken. Das Haar sollte auf jeden Fall ganz trocken sein, bevor du den Föhn wegräumst. Feuchte Strähnen können später eine Menge Frizz erzeugen. Wenn das Haar sich heiß anfühlt, spürt man oft nicht, ob es trocken ist oder nicht. Deshalb sollte gegen Ende den Föhn herunterschalten und und den Style mit kühler Luft vollenden.

demonstration-425278_960_720

Quelle

Und schon hast du das schönste, glatteste Haar von allen deinen Freunden. Gern geschehen!

TEILE diese Tipps mit deinen Freunden!

Quelle Viralnova
loading...