Darum solltest du deinen Kaffee nicht schwarz trinken.

Wenn man jemandem sagt: “Du siehst gerädert aus, willst du einen Kaffee?” Dann ist das eigentlich als nette Geste gemeint. Wenn der aber sagt, dass er seinen Kaffee schwarz trinkt, dann solltest du so schnell wie möglich rennen – oder trinkst du deinen Kaffee sogar schwarz? Die Psychologen haben eine wahre Bombe platzen lassen, denn es wurde eine Studie durch geführt, wobei es um schwarzen Kaffee, dunkle Schokolade und Gin Tonic geht. Die bitteren Geschmacksvorlieben wurden in der psychologischen Studie mit psychopathischen Tendenzen in Verbindung gebracht. Diese Freude an bitterem ist angeblich eine Schwäche.

coffee-smartphone-desk-pen-large

Pexels

Die Geschmackspräferenzen beziehen sich auf unsoziale Persönlichkeitsmerkmale. Also, wer mag noch mal bittere Dinge? Als die Forscher die Geschmacksvorlieben und Persönlichkeiten auswerteten, kamen sie zu dem Schluss, dass bittere Speisen mit psychopathischen Tendenzen gleich zu setzen sind.

pexels-photo-medium

Pexels

Ob das ein Kompliment ist? Ich glaube es nicht. Aber man hat immer noch seine psychische Gesundheit, die man nicht verlieren möchte. Psychopathen neigen zu Sadismus, Psychosen, Narzissmus. Auch Narzissmus wird schon in diese Richtung gezählt – denn auch diese psychische Störung kann ganz schön weit gehen.

pexels-photo-132694-medium

Pexels

Vielleicht sollte man dazusagen, dass die Studie sehr klein war und nur sich selbst kontrolliert hat. Es war also viel Raum für Fehler. Und immerhin – wenn du ein Albtraum auf zwei Beinen bist, solltest du das am besten selbst wissen und über deine emotionale Stabilität nachdenken.

pexels-photo-medium-1

Pexels

Kannst du dich im Spiegel noch ansehen? Ich kann es, auch wenn ich dunkle Schokolade liebe… Teile den Beitrag, um auch andere aufzuklären.

Quelle Viralnova
loading...