Darum dann Kaffee krank machen.

Der erste Gedanke morgens ist immer: KAFFEE!!! Viele Menschen sind koffeinsüchtig und brauchen morgens ihre eine bis x Kaffeetassen. Ohne Kaffee in die Arbeit – da bin ich mir sehr sicher, dass viele ‘Unfälle’ mehr passieren würden. Viele vermutlich schon vor dem Arbeitsanfang – denn die Straßen sind mit Koffein bevölkert von völlig verrückten. Und wer hat morgens schon Zeit für mehr als nur einen Kaffee?

pexels-photo-196651-medium

Pexels

Jeder trinkt vor dem Frühstück Kaffee, aber das kann sich sehr ungut auf die Gesundheit auswirken. Aber was dann? Laut einigen Studien wirkt sich der Kaffee morgens ohne Grundlage schlecht auf Magen und Verdauungstrakt aus. Der Gehalt an Salzsäure im Kaffee ist das schlimme.

medic-hospital-laboratory-medical-40559-medium

Pexels

Wenn man nur gelegentlich eine Tasse Kaffee auf leeren Magen trinkt, wäre es nicht schlimm, aber das ständige Wiederholen ist schlimm. Im Laufe der Zeit schädigt die Salzsäure die Magen- und Darmschleimhäute, machen sie dünn und lösen sie auf. Und dann kann es zu Geschwüren, Darm- und Magenreizungen und Darmkrebs kommen.

pexels-photo-196640-medium

Pexels

Aber nicht nur das, Blähungen, Sodbrennen, Krämpfe können ausgelöst werden. Niemand braucht das bei der Arbeit. Also, bevor du deinen Kaffee morgens zu dir nimmst, solltest du eine Kleinigkeit essen.

milk-glass-frisch-healthy-46520-medium

Pexels

Vielleicht versuchst du, dich mit etwas Milch, Sojamilch oder Butter anzufreunden, damit erst der Schutzfilm gestärkt wird – dann kannst du deinen Kaffee trinken. Dein Magen wird es dir danken. Teile den Beitrag, damit auch andere gesünder leben können.

Quelle Viralnova
loading...