Alles über Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel.

In meinen Zwanzigern habe ich angefangen, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu mir zu nehmen, um gesund zu bleiben. Ich hatte einfach nicht mehr die Zeit und die Geduld, auf meine ausgewogene Ernährung zu achten und hatte Angst, dass mein Körper zu kurz kam. Meine Eltern hatten damals eine Reihe von Vitaminen verschrieben bekommen, weil sie es angeblich brauchen würden. Ich dachte, dass sie mir dann auch nicht schaden und holte mir welche. Mein Arzt meinte, dass zwar mein Kalziumspiegel sehr niedrig wäre, ich das aber mit Milch ausgleichen könnte. Andere haben auf ihre Ergänzungen geschworen, also was ist jetzt richtig?

pexels-photo-143654-medium

Pexels

Die neue Forschung hat gezeigt, dass wir vielleicht mehrmals überlegen sollten, bevor wir Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu uns nehmen, denn sie könnten mehr Schaden als sie nützen. Einer Rechnung nach nehmen fast 40 % aller Amerikaner diese Zusatzstoffe, weil sie denken, dass diese Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel eine gesunde, gute Mahlzeit ersetzen.

pexels-photo-136409-medium

Pexels

Athleten überfordern ihren Körper oft, und dabei essen sie nicht genug und gesund. Dessen sind sie sich nicht bewusst, es ist ein Teil der Kultur und ihres Lebensstils. Sie nehmen daher sogenannte ‘Megadosen’, also viel zu viele Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel täglich zu sich. Eine aktive Person braucht ihre tägliche drei bis fünf Mahlzeiten, sie kann sich mit Protein-Riegeln, Obst, Gemüse und anderen Snacks helfen, aber die Pillen helfen da leider nicht.

food-healthy-vegetables-potatoes-medium

Pexels

Wenn es darum geht, dass man beim Sport Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel braucht, gibt es keine wissenschaftlichen und gesundheitlichen Nachweise, dass die Pillen helfen. Wobei aber gesundheitsschädliche Dinge darin sein können, welche den Körper auch belasten, und es gibt keine Gesetze dafür – noch weniger, in welchen Dosen die Pillen genommen werden dürfen. Zudem sind die Vitamine, die ein Athlet braucht, andere und eine andere Dosis als bei ‘normalen’ Menschen.

pexels-photo-96620-medium

Pexels

Wenn man zum Beispiel Vitamine wie A, D und E zu viel zu sich nimmt, kann man erkranken – und auch eine zu hohe Dosis Vitamin C stoppt die Erkältung nicht. Es gibt viele Missverständnisse im Zusammenhang mit den Vitaminen.

teddy-teddy-bear-association-ill-42230-medium

Pexels
Der zweifache Nobelpreisträger Linus Pauling ist daran nicht unschuldig, er hat betont, dass 3.000 Milligramm Vitamin C täglich Krankheiten bekämpft. Er war überzeugt, dass das Vitamin nicht nur Erkältungen, sondern auch Krebs bekämpfen kann. Dabei war aber angeblich eine 50fache Dosis nötig. Diese Theorie wurde aber widerlegt. Linus starb übrigens an Krebs – auch wenn er genug Vitamin C zu sich genommen hatte.

food-salad-healthy-lunch-medium

Pexels

Im Normalfall bieten Speisen und Getränke alle Nährstoffe, die wir brauchen. Übertreibt es einfach nicht, dass ist immer das beste Rezept. Teile den Beitrag, um auch andere zu überzeugen.

Quelle Viralnova
loading...